Ein essbarer Stiefmütterchenstrauß zum Muttertag

Etsy.com handmade and vintage goods

Foto von HeatherBaird

Manche Leute mögen frische Blumen, andere bekommen lieber einen essbaren Blumenstrauß, und dann gibt es noch die, die sich über beides freuen (und sich kaum entscheiden könnten). Dieses superleichte DIY-Projekt wurde durch den immer beliebteren Trend zu gepressten Blumen inspiriert. Hier vereinen sich beide Blumen-Vorlieben – und es entsteht ein perfektes Muttertagsgeschenk.
Alles was du brauchst sind ca. ein Dutzend gekaufte Macarons, Lollistiele, mit Stiefmütterchenblüten bedrucktes Esspapier (natürlich kannst du stattdessen die Lieblingsblumen der Empfängerin nehmen) und noch ein paar Zutaten, die du vermutlich schon zuhause hast. Wenn du sie zusammen mit echten Pflanzen in einem schönen Blumentopf arrangierst, sind diese Stiefmütterchen-Pops ein charmanter Ersatz für frische Blumen, und du bekommst Extrapunkte für gute Ideen und Kreativität.

Bereit, loszulegen? Dann lies jetzt weiter…

Du brauchst:
• 10–12 gekaufte Macarons
• 100 Gramm geschmolzenes Karamell
• 10–12 Lollistiele, ca. 25 cm lang
• 10–12 Stiefmütterchenblüten aus Esspapier
• Maissirup
• Einen kleinen Malpinsel
• Einen kleinen Blumenübertopf, mit Plastikfolie ausgeschlagen
• Steckschaum für Blumen
• Durchsichtiges Klebeband
• Ungiftige Grünpflanzen (z. B. Küchenkräuter), abgespült und luftgetrocknet
• Dekorative Steine, mit heißem Wasser abgespült und luftgetrocknet

Schritt 1: Trenne mit einem kleinen Messer die beiden Hälften jedes Macarons. Sei dabei vorsichtig, da Macarons sehr zerbrechlich sind.

Schritt 2: Wenn die Füllung der Macarons weich ist, drücke einfach einen Lollistiel in ihre Mitte. Wenn die Füllung zu fest ist und du den Stiel nicht reindrücken kannst, löffle etwas geschmolzenes Karamell darauf. Drücke den Lollistiel in das Karamell und drehe ihn dabei ein wenig. Setze die zweite Macaron-Hälfte wieder auf.

Schritt 3: Lege die Macaron-Pops auf ein Backblech und lass sie bei Raumtemperatur liegen, bis sie fest sind. Dies sollte ca. 10 Minuten dauern.

Schritt 4: Wenn die Macarons fest sind, tauche den Malpinsel in den Maissirup und tupfe einen kleinen Sirupklecks auf eine Seite eines Macaron-Pops.

Schritt 5: Lege eine Esspapier-Stiefmütterchenblüte auf das Macaron, sodass der Sirupklecks in ihrer Mitte ist. Halte die essbare Blüte mit leichtem Druck eine Minute lang in Position. Lege den Macaron-Pop zum Trocknen auf das Backblech.

Schritt 6: Wiederhole Schritte 4 und 5 für die restlichen Macarons und Blüten.

Schritt 7: Lege dir die Blüten-Pops, den Übertopf, den Steckschaum, das Klebeband, die Grünpflanzen und die Steine zurecht.

Schritt 8: Schneide den Steckschaum so, dass er in den Übertopf passt, und lege ihn hinein.

Schritt 9: Wenn deine Lollistiele aus Pappe sind, umwickle die untere Hälfte jedes Stiels mit Klebeband, um sie wasserfest zu machen.

Schritt 10: Stecke die Macaron-Pops so in den Steckschaum, dass sie ein hübsches Gesteck ergeben.

Schritt 11: Stecke die Pflanzen (Kräuter) zwischen den Pops in den Steckschaum. Wenn du die Pflanzen frisch geschnitten hast, gieße Wasser in den Steckschaum, um sie lebendig und schön zu halten, bis es Zeit ist, dein Gesteck zu überreichen.

Schritt 12: Bedecke den noch sichtbaren Steckschaum mit den dekorativen Steinen.

Schritt 13: Wenn es noch eine Weile dauert, bis du den Strauß überreichst, wickle jeden Macaron-Pop in etwas Frischhaltefolie und binde eine hübsche Schleife darum, damit das Gebäck frisch bleibt.


Alle Fotos von Heather Baird.

Hier gibt es noch weitere tolle Ideen zum Selbermachen…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *